Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz

10.11.2012 - Ausbildungsprüfung in Bronze und Silber
2012 11 apte 2

Über viele Wochen hindurch bereiteten sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Staatz-Kautendorf, Enzersdorf und Wultendorf darauf vor, um gemeinsam die APTE abzulegen. Die  FF Staatz-Kautendorf bemüht sich kontinuierlich fortzubilden und ist aber auch bestrebt durch gemeinsame Ausbildung im UA die Tageseinsatzbereitschaft sicher zu stellen bzw. zu verstärken. Am 10. November 2012 war es dann so weit und eine Gruppe in Bronze sowie eine Gruppe in Silber war bereit ihr erlerntes Wissen und Können dem Prüferteam des Abschnittes Laa a.d. Thaya, unter Hauptprüfer BR Reinhard Steyrer, zu beweisen. Die beiden fiktiv dargestellten technischen Einsätze wurden in einer nicht zu überschreitenden Zeitspanne beinahe fehlerfrei vorgeführt. Bei der Gerätekunde und der Beantwortung feuerwehrtechnischer Fragen aus einem Fragenkatalog sowie bei der sehr umfangreichen Erste Hilfeprüfung waren keine Fehlerpunkte zu verzeichnen. Abschließend wurden durch BFKDT-Stv. BR Reinhard Steyrer sowie AFKDT-Stv. ABI Johann Wanderer, welche sich auch für die Bereitschaft der gemeinsamen Ausbildung im UA bedankten, die Abzeichen APTE in Bronze und Silber an die Teilnehmer überreicht. UAFKDT HBI Franz Fritz, die Kommandanten der mitwirkenden Feuerwehren sowie die beiden Betreuer/Ausbilder der zwei Gruppen gratulierten ebenfalls recht herzlich zur erfolgreich abgeschlossenen APTE.


15.09.2007 - Ausbildungsprüfung in Bronze, Silber und Gold

Bereits seit 1998 stellen sich Mitglieder der Feuerwehr Staatz-Kautendorf dieser Ausbildungsprüfung. (Früherer Name: Technische Hilfeleistungsprüfung)

Da diese Prüfung ein "3 Stufen Modell" ist und die letzte Prüfung im Jahr 2005 stattfand war es wieder an der Zeit die Kenntnisse aufzufrischen und sich dem Prüferteam zu stellen. Erfreulicherweise konnten wir wieder je eine Gruppe pro Leistungsstufe (Bronze, Silber, Gold) zusammenstellen. Da diese Prüfung "Feuerwehrübergreifend" durchgeführt werden kann stellten sich auch Mitglieder aus Wultendorf und Enzersdorf dieser Prüfung. Wie schon die Jahre zuvor legten wir die Prüfung mitten in Kautendorf (Am Hufeisen) ab, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben sich vom Ausbildungsstand "Ihrer" Feuerwehr zu überzeugen.

Als "Ehrengäste" konnten wir unser Freunde aus Mezzolombardo (Italien), Arensberg und Staden (Deutschland) willkommen heißen, die anlässlich unserer 110 Jahrfeier am nächsten Tag den Weg nach Staatz-Kautendorf fanden. Alle drei Gruppen erreichten das Ziel und konnten am Sonntag beim Festakt aus der Hand von Bkdtstv. BR Karl Kosut die Medaillen entgegennehmen.

 

Um das Leistungsabzeichen in Gold:
(Voraussetzung: Leistungsprüfung in Bronze und Silber erfolgreich abgelegt.)
Wie Silber, jedoch stehen nur die Maschinisten fest, die Trupps werden "gezogen". Alle Teilnehmer haben zusätzlich 20 Fragen zu beantworten.

Um das Leistungsabzeichen in Silber:
(Voraussetzung: Leistungsprüfung in Bronze erfolgreich abgelegt.)
Wie Bronze, jedoch stehen nur Kommandant und die Maschinisten fest, die Trupps werden "gezogen". Der Kommandant hat zusätzlich 20 Fragen zu beantworten.

Um das Leistungsabzeichen in Bronze:
(Voraussetzung: aktives Feuerwehrmitglied aus einer Feuerwehr mit absolviertem Grundlehrgang und 16 stündiger Erste Hilfeausbildung. Die Maschinisten müssen die für das jeweilige Fahrzeug vorgeschriebene Lenkberechtigung besitzen). Jeder Teilnehmer weiß im Vorhinein welche Arbeit er zu erledigen hat. Zusätzlich müssen alle Teilnehmer bei geschlossenen Geräteräumen den Bewertern die Lage von 2 Geräten durch ein Handzeichen zeigen.