Ausbildungsprüfung Löscheinsatz

06.11.2010 - Ausbildungsprüfung in Bronze, Silber und 2x Gold (Bericht von Kdt. HBI Franz Fritz)

Samstag, der 06. November 2010 war für die Freiwillige Feuerwehr Staatz-Kautendorf ein ganz besonderer Tag. Nach intensiver Vorbereitung traten gleich 4 Gruppen an um ihre gute Ausbildung auf dem Gebiet „Löscheinsatz“ unter Beweis zu stellen. Je einer Gruppe in Bronze und Silber folgten 2 Gruppen welche diese Prüfung bereits in Gold ablegten. Das Prüferteam vom Abschnitt Laa/Th. fand kaum Bemängelungen bei den vorgetragenen Übungen und so können wir uns sehr glücklich schätzen, dass diese Form der Ausbildung in unserer Feuerwehr gut angenommen wird und bestens funktioniert.

Als im Jahre 2006 die Möglichkeit geschaffen wurde, so wie für den Technischen Feuerwehreinsatz auch für den Brandeinsatz der Freiwilligen Feuerwehren eine Ausbildungsprüfung am eigenen Fahrzeug und Gerät abzulegen, fanden sich sogleich 14 Mitglieder aus unseren Reihen welche bereit waren diese Art der Ausbildung wahrzunehmen und umzusetzen. 2008 stellten wir uns dem Prüferteam in Silber und vor wenigen Tagen konnten wir mit Stolz das Abzeichen „Ausbildungsprüfung Löscheinsatz“ (APLE) in Gold übernehmen.

Sehr erfreulich ist, dass immer wieder junge Feuerwehrmitglieder bereit sind diese Ausbildung zu genießen und mitzumachen. So war es auch möglich, dass wir am vergangenen 06. Nov. mit einer Bronze- sowie mit einer Silbergruppe zur APLE antreten konnten. Dass für den positiven Abschluss derartiger Prüfungen Abzeichen in entsprechender Form überreicht werden ist gewiss ein Ansporn daran teilzunehmen, für uns als Führungskräfte steht jedoch bestimmt der Ausbildungseffekt im Vordergrund. Trotzdem erfüllt uns etwas Stolz, dass wir als 1. Feuerwehr unseres Bezirkes die APLE in Gold erlangten und diese problemlos schafften.

Der Inhalt der APLE ist sehr umfangreich und umfasst von der Gerätekunde über Erste Hilfe, wichtige Seilverbindungen, Schadstoffkunde, Feuerwehrfunk für den Melder, Fachkenntnis des Maschinisten, Absichern der Einsatzstelle, Verlängerung einer Löschleitung sowie die Bereitstellung der Löschwasserversorgung bis hin zu einem taktisch richtig vorgetragenen Innenangriff eines Atemschutztrupps wobei auch die richtige Ausrüstung mit Kurzüberprüfung kontrolliert wird, alle wichtigen Komponente eines Löschangriffes.

 

29.05.2009 - Erste Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Gold im Bezirk Mistelbach

Am 29. Mai 2009 legte BI Leopold Fröschl gemeinsam mit dem Prüferteam des Abschnittes Laa/Thaya die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz (kurz APLE) in Gold ab.

Nach wochenlanger Übungstätigkeit konnte das Prüferteam mit einigen Aushilfen, darunter Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Reinhard Steyrer, die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Gold erfolgreich ablegen. Die Abnahme der APLE durch ABI Horst Gangl von der FF Ernstbrunn erfolgte nach den gleichen Richtlinien wie bei allen anderen Gruppen auch. Auch die Prüfer mussten die Geräte im Fahrzeug finden (wenn auch das Fahrzeug nicht von der eigenen Feuerwehr stammt), die Erste Hilfe und die Knotenkunde beherrschen. Dem fehlerfreien Löschangriff folgte die „Einsatzbesprechung“ (welche bei der Stufe Gold erforderlich ist) bei der der Gruppenkommandant (BI Leopold Fröschl) den Einsatz bzw. Übungsablauf erklärte. Nach der Übergabe der Abzeichen und Urkunden, folgte ein gemütlicher Ausklang im Feuerwehrhaus Laa/Thaya.

 

02.11.2008 - Diesmal stellten sich gleich drei Gruppen der FF Staatz-Kautendorf dem Prüferteam

Folgende Punkte werden in die Ausbildungsprüfung integriert:

· Kenntnisse der Fahrzeugbeladung mit Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Ausrüstungsgegenstände
· Kenntnisse über „Erste Hilfe, BAK Regel, stabile Seitenlage usw.
· Kenntnis diverser Knoten und deren Anwendungsmöglichkeiten
· Kenntnisse im Feuerwehrfunk: von der Ausrückemeldung bis zur Einrückemeldung und so manches dazwischen
· Für die Einsatzmaschinisten die Trockensaugprobe und die Dichtheitsprobe auf der Feuerlöschpumpe
· Für den Gruppenkommandanten einige einsatztaktische Regeln und verschiedene Kennzeichnungen von gefährlichen Stoffen
· Den Löschangriff mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten und anderes mehr!

Die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Bronze legten ab:
HFM Josef Gassler, HFM Rudolf Nekam, FM Florian Böhm, HFM Markus Fenz, OFM Peter Zahlner.

Der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz in Silber stellten sich:
KDT HBI Franz Fritz, HLM Hubert Fenz, V Herbert Fröschl, OLM Josef Hajny, EBI Franz Lachmayer, HLM Josef Wendt, HFM Ernst Fröschl, LM Martin Weber, OFM Andreas Böhm, BM Herbert Kornberger, FM Gerald Lachmayer, FM Florian Laa, FM Manfred Goisauf

 

28.11.2006 - Diesmal stellten sich gleich drei Gruppen der FF Staatz-Kautendorf dem Prüferteam

Aus den möglichen Varianten wurde die Variante 4B (TLF 1:8 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum) gewählt. Nach ca. 8 Wochen intensiver Vorbereitungen und Übungen haben beide Gruppen die Ausbildungsprüfung Löscheinsatz Stufe Bronze erfolgreich bestanden.

Die Ausbildungsprüfung legten folgende Kameraden ab:
KDT HBI Franz Fritz, HLM Hubert Fenz, V Herbert Fröschl, HFM Lapes Erwin, OLM Josef Hajny, EBI Franz Lachmayer, HLM Josef Wendt, HFM Josef Veigl, HFM Ernst Fröschl, LM Martin Weber, OFM Andreas Böhm, OFM Dieter Lachmayer, OFM Johannes Wiesmann, BM Herbert Kornberger, FM Gerald Lachmayer, OFM Hildegard Lachmayer, (Eine der ersten Frauen im Bezirk, die diese Prüfung ablegten.) FM Florian Laa, FM Manfred Goisauf.