Übungen/Schulungen

Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz

Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz" in Staatz
Nach einer mehrwöchigen intensiven Vorbereitung konnten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Staatz/Kautendorf und Wultendorf die Ausbildungsprüfung "Technischer Einsatz" in den Stufen Bronze und Siber/Gold ablegen.
Die Teilnehmer stellten sich am 16. Mail 2016 der Prüfung. Bei dieser Ausbildungsprüfung wird ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person simuliert, wobei die Mannschaft von 10 Mitgliedern durch ruhiges und sicheres Arbeiten unter Beachtung der eigenen Sicherheit eine Menschenrettung durchführt. Zu diesem Zweck wird die Unfallstelle abgesichert, das Unfallfahrzeug gesichert, ein 2-facher Brandschutz sowie die erforderliche Beleuchtung aufgebaut. Anschließend wird die Rettung mittels Schere und Spreitzer in einem vorgegebenen Zeitfenster durchgeführt.
Zusätzlich hatte die Mannschaft die Position der einzelnen Gerätschaften bei den eingesetzten Einsatzfahrzeugen, wobei die Türen (Rollos) verschlossen waren, vorzuzeigen und ihr Können in der Erste Hilfe zu beweisen. In der Stufe Silber/Gold hatten die Teilnehmer zusätzlich 20 Fragen aus einem Fragenkatalog zu beantworten. Die Maschinisten erklärten in der Stufe Silber/Gold noch zusätzlich ein Gerät, an jenem Fahrzeug das sie bei der Prüfung bedienten. Sind in der Stufe Bronze die Positionen in der Gruppe fix vergeben, so werden diese in der Stufe Silber/Gold gezogen. Die Maschinisten selbst ziehen untereinander, welches Fahrzeug sie bedienen. Hier sehen sie weitere Bilder.

Das Leistungabzeichen in Bronze erwarben folgende Mitglieder unserer Feuerwehr:

FM Petra Bertl                            OFM Florian Böhm
FM Werner Fritz PFM Florian Fröschl
FM Christoph Gepperth                FM Maximilian Haas           
FM Suchna Daniel      

 2016 05 APTE 1

 

 

 


Silber erarbeiteten sich:

FM Christoph Holzapfel LM Florian Laa      

Das Leistungabzeichen in Gold erhielten folgende Mitglieder unserer Feuerwehr:

HFM Cornelia Berthold           

HFM Manfred Goisauf